Zu Besuch bei den Landwirten aus Immenhausen, Holzhausen und Mariendorf

07.08.2021

Armin Schwarz, Noch-Landtagsabgeordneter und Bewerber um das Bundestagsmandat in unserem Wahlkreis 167, machte auf seiner Sommerreise durch den Wahlkreis auch in  Immenhausen Station. In seiner Begleitung der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Lothar Dietrich, CDU-Stadtverbandsvorsitzender und Kreistagsabgeordneter Hartmut Lind, sowie unser Bürgermeister-Kandidat Hans Christian Göttlicher.

Politischer Abend mit Landwirten
Nachdem die Besuchsgruppe zunächst die Biogasanlage des Lindenhofs in Holzhausen besichtigt hatte (Bericht im letzten Stadtboten), ging´s zur zweiten Besuchsstation nach Immenhausen in die Halle von Ralf Desel im Försternsteinsweg. Jörg Dippel, Vorsitzender des Immenhäuser Bauernverbandes, hatte zu einem politischen Abend eingeladen und über 20 Landwirte aus allen drei Stadtteilen, teilweise mit ihren Söhnen und Töchtern, waren gekommen, um mit Armin Schwarz eine rege Diskussion zu führen. Dabei wurden eine Vielzahl von Problemen angesprochen, die im Alltag eines landwirtschaftlichen Betriebes anfallen und mit denen man schon seit vielen Jahren und momentan verstärkt umgehen muss. Themen dabei waren u.a. die neu aufgelegte Düngeverordnung (beispielsweise „rote Gebiete“), das Klimaschutzgesetzt, das Insektenschutzpaket und auch das in den letzten Jahren verloren gegangene Vertrauen in die Politik.

Gut informiert und mit fachlich kompetenten Argumenten, gelang es Armin Schwarz, Verständnis dafür zu wecken, dass Entscheidungen mit Rücksicht auf die Koalition getroffen und dabei noch die Richtlinien der EU umgesetzt werden müssen. Das von der CDU geführte Landwirtschaftsministerium musste dabei sehr oft schmerzliche Kompromisse mit dem vom Koalitionspartner geleiteten Umweltministerium eingehen. Armin Schwarz betonte, dass es – trotz verständlichem Frust in einigen Bereichen – für die Landwirte in unserer Flächenregion kaum eine politische Alternative zur Union gibt und bat die Anwesenden um Unterstützung bei seiner Kandidatur für den Deutschen Bundestag. Hans Christian Göttlicher, der zu Beginn der Veranstaltung ein kurzes Grußwort an die Anwesenden gerichtet hatte, wünschte Armin Schwarz alles Gute.  Lothar Dietrich dankte Jörg Dippel und seinen Mitstreitern aus dem Bauernverein für die Organisation des Abends und sicherte Armin Schwarz die volle Unterstützung der Immenhäuser CDU für seinen Wahlkampf zu.

Mit Kochwurst und Brötchen von den Familienbetrieben Barthel und Gerlach sowie gut gekühlten Getränken aus dem örtlichen Getränkehandel, wurde in gemütlicher Runde noch bis 23.00 Uhr mit Armin Schwarz gefachsimpelt und diskutiert.